Innereien – höchst interessant

Biologie in der Praxis – Wir präparieren Organe 

 

Die Innereien eines Schweines sind  höchst interessant

Das Herz eines Schweines und andere Organe in Natura genau betrachten zu können, dazu hatte die 4b im BU-Unterricht Gelegenheit.

Manuel Dickinger bot an, frische Organe wie Lunge, Herz, Niere, Milz, Gehirn und Leber sowie die Zunge mitzunehmen. Die Teile stammten von einem frisch geschlachteten Schwein des elterlichen Bauernhofes.

 

SchülerInnen berichten: 

Jessi: Man konnte beim Herzen die Aorta und die Herzkranzgefäße genau erkennen.

Jenny: Am meisten hat mich das Gehirn beeindruckt. Es ist kleiner als beim Menschen, aber sonst ähnlich.

Manuel N.: Die Lunge war ziemlich weich und glitschig und ganz schön schwer.

 

Vielen Dank der Familie Dickinger für die Bereitstellung der Organe.

 

Organisation: Irene Eder

 

Fotos: Ulrike Dopf