KIJA – ein Gemeinschaftsprojekt für die 2b Energieklasse

Frau Karin Kronberger organisierte in ihrer Funktion als Klassenvorstand ein Projekt für ihre Klasse 2b Energie in Zusammenarbeit mit KIJA: Was ist KIJA? Das ist die Kinder- und Jugendanwaltschaft.


Schulworkshops  wie


Kinderrechte – „Meine Rechte – Deine Rechte“


Die wichtigsten Kinderrechte und deren Bedeutung werden anhand von Rollenspielen, kurzen Theaterszenen, selbstgestalteten Plakaten, Kinderrechte-Quiz, usw. mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet. Zielgruppe: 6-12 Jahren, 3 Einheiten Jugendrechte – „Strong 4 Life“ Die SchülerInnen und Schüler erfahren wichtige Aspekte rund um das Thema „Jugendrechte“.


Besonderes Augenmerk wird auf die Themen Familie, Schule und Gewalt sowie Jugendschutz gelegt.


Zielgruppe: ab 13 Jahren, 3 Einheiten Schwerpunktworkshop – „Mobbing und Gewalt“ Gewalt macht Angst. Angst mach ohnmächtig. Wir reagieren bei Konflikten und Gewalt oft unsicher, hilflos, schauen weg. Das muss nicht so sein. Wie aber können wir Konflikte gewaltfrei bearbeiten? Wie Gewalt verhindern? Wie bei Gewalthandlungen eingreifen?


Die Mobbing- und Gewaltpräventionsstelle der KiJA OÖ bietet Workshops gegen Mobbing und Gewalt an, wo direkt mit den Kinder und Jugendliche anwendbare Hilfestellungen, Tipps, Anregungen zur Gewaltprävention, -intervention und zur gewaltfreien Konfliktlösung erarbeitet werden.  


Die 2b Energieklasse siedelte für eineinhalb Tage in den Pfarrsaal und spielte, arbeite, aß und hatte viel Spaß miteinander. Wichtige Punkte für die Klassengemeinschaft wurden spielerisch und auch ernst herausgefunden und auf Plakaten für die nächste Zeit festgehalten.


Bei einem Elternabend – Klassenforum am selben Tag wurden die Eckpunkte dieses Workshops mit den Eltern im Beisein von Frau Direktor Helga Berndorfer besprochen. Geheimnisse durften nicht ausgeplaudert werden.