Kunst am Fluss

Kunst am Fluss

Im Rahmen des Kunstunterrichts wanderte die 1b Klasse an die Schotterbänke an der Alm. Dort arbeiteten die SchülerInnen in Gruppen. Ihr Arbeitsauftrag lautete: Gemeinsam mit Fundstücken an der Alm (es darf dabei nichts abgerissen oder heruntergebrochen werden) ein Objekt zu gestalten. In nur 35 Minuten entdeckten die jungen Künstler ganz viele Gegenstände, angefangen von Steinen, Ästen, diversem Müll. Sie organisierten sich gut in den per Zufall zusammengestellten Gruppen und gestalteten ein Objekt. Dieser Zufall spielt eine große Rolle, ebenso die Fantasie und die Bereitschaft gemeinsam an etwas zu arbeiten und etwas Neues zu gestalten. So entstanden ganz außergewöhnliche Objekte. 

Abschließend präsentierte jede Gruppe ihre Objekte und berichtete wie es Ihnen gegangen war beim Arbeiten und wie´s zur Idee kam. Sie beschrieben den Weg der Entstehung und beurteilten auf einer Skala von 1-10  die Zusammenarbeit in der Gruppe und dieser Wert war durchwegs ziemlich hoch. 

Organisation/Fotos: Frau Ingrid Haslhofer