Lebkuchen für Japan

Lebkuchen für Japan

Solidarität ist gefragt. Nach der nuklearen Katastrophe in Japan ist für viele Menschen noch immer kein Alltag eingekehrt. Viele Kinder leben immer noch in provisorischen Notquartieren. Im vorigen Jahr haben wir versucht, ein wenig Hilfe zu leisten und haben zusammen mit der in Österreich lebenden Pianistin Naoko Knopp eine "Grußkartenaktion" gestartet.

Heuer möchten wir wieder ein Zeichen setzen. Unterstützt von Frau Silvia Zotter hat Frau Anneliese Schausberger im Religionsunterricht mehr als 400 Stück Lebkuchen gebacken. Der liebevolle Gruß aus Österreich, ein typischer Nikolaus, wurde gebacken, verziert und eingepackt.

Wir können damit die psychischen Folgeschäden und Traumatisierungen nicht beheben. Wir wünschen uns aber, dass die jungen JapanerInnen Freude finden an den kleinen Geschenken.

 

Aus Japan erreichten uns folgende Rückmeldungen

Liebe Anneliese! Eure Nikolaus-Lebkuchen sind ganz pünktlich im Kamaishi angekommen. Meine Freundin hat mir geschrieben, dass sowohl in ihrer Schule als auch in East junior hig-school alle von dieser Überraschung ganz begeistert und berührt sind.

Vielen Herzlichen Dank! Deine Naoko

Liebe Anneliese! Meine Freundin hat mir ganz begeistert berichtet, dass der LEbkuchen sehr gut geschmeckt hat und den Kindern riesengroße Freude bereitet hat. In ihrer Schulzeitung, die heute erschien ist ein Beicht mit Bildern drinnen und sie hat mir diesen geschickt. In East Junior Highschool war die örtliche Presse dabei. Ich hoffe, dass ich den Bericht bald bekommen werde. Ich sende Dir den Brief der SChule im Anhang und hoffe, das Du ihn anschauen kannst. Ganz liebe Grüße auch an die tüchtigen Helfer des Heiligen Nikolaus (Deinen Schülern).

Herzlichst Naoko Knopp

 

Der Bericht aus Japan!

 

 中学校のみなさん

 

 先生から、聖ニコラウスのお話を聞いて、みなさんが一生懸命につくってくださった

 Lebkuchen をいただきました。

 裏には一つ一つメッセージがあったので、担任の室(むろ)先生や校長先生に読んで もらいました。とてもうれしかったです。   釜石小学校 1年生より