Malwerkstatt in der Fabrik II

Malwerkstatt in der Fabrik II

Die 3b Klasse hat zwei spannende Stunden im Atelier der integrativen Malschule in der alten Papierfabrik Steyrermühl mit Ferdinand Reisenbichler verbracht. Der Künstler, Leiter der Kunstwerkstatt der Lebenshilfe und langjährige Betreuer Schwersterziehbarer macht deutlich, dass Behinderung keine Frage von körperlichen oder geistigen Einschränkungen ist. Behindert ist der, der sich ständig lautstark in den Vordergrund spielt und stört, der respektlos mit anderen umgeht, der andere bloßstellt und schlecht macht. Soziale Defizite sind eine Behinderung.

Was wir in seinem Atelier lernen, ist sich frei zu entfalten, Freude und Kreativität zu entwickeln, Gefühle zu zeigen, sich auf Neues einzulassen, Kraft und Dynamik beim Arbeiten zu spüren, sozial verantwortungsvoll und respektvoll zu handeln und miteinander klar zu kommen. Vielen vielen Dank für dieses großartige, einzigartige Erlebnis.

Leiter des Workshops:: Ferdinand Reisenbichler

Organisation/Photos/Dokumentation: Ingrid Haslhofer

 

Schülermeinungen

Es war sehr lustig; es hat mir viel Spaß gemacht; jede Gruppe hat ein Bild gemacht; Florian Zoidl 

Wir sind in die alte Papierfabrik gefahren. Wir haben dort Malhemden bekommen. Herr Reisenbichler hat uns am Anfang  erklärt, wie das alles läuft. Dann haben wir zu zweit einen Platz bekommen und nur Striche gemacht. Es hat uns gesagt, wir sollen zeichen und Schimpfwörter schreien. Später mussten wir aus dem „Strichblatt“ etwas machen….ich hoffe, dass wir nocheinmal dorthin fahren. Er Volkan 

In der Malwerkstatt war es sehr lustig. Wir haben zu zweit ein großes Blat bekommen. Dann haben wir die Augen zumachen müssen und haben drauflos gemalt…zum Schluss sind wir gerannt und haben Graffitistriche gekraxelt… Sherife Jusufi 

Es war sehr schön, dass wir in der Gruppe gemalt haben….es kamen schöne Bilder heraus.  Nadine Schwarzenbrunner

… Lustiger Workshop; es kamen tolle Bilder heraus; wir konnten Malen, wie wir wollten…alle Bilder wurden wunderschön.  Clemens Schimpl

Es war neu für uns und es war lustig. Wir haben viel gemalt. Der Workshopleiter Ferdinand Reisenbichler hat uns viel erzählt. Wir haben zur Musik gemalt…Simon Glaubacker 

Es sind viele schöne und kreative Bilder geworden…es hat sehr viel Spaß gemacht, aber die Farben sind nur sehr schwer von den Händen (und Gesichtern) heruntergegangen.  Nico Ohler

…es war einfach toll…jede Gruppe hat ein großes Bild malen müssen… Okan Demirsoy

Am Anfang mussten wir immer zu zweit bei einem Blatt sein. Der Leiter gab verschiedene Themen vor. Einmal mussten wir mit Augen zu den anderen, der zeichnete berühren. Dann mussten wir freche Schimpfwörter schreien, dann mussten wir traurig sein… Im Hintergrund gab es immer tolle Musik. Es war sehr cool. Am Ende kam ein schönes Bild heraus! Es war wirklich lustig und nicht langweilig. Sowas sollten wir öfters machen. Tobias Mele 

Es war cool&lustig…wir haben irgendwas gezeichnet und es ist was Tolles herausgekommen…Sarah Stikler