Malwerkstatt in der Fabrik

MALEN JENSEITS JEDER KONVENTION

Kunstunterricht in ganz anderer Form erlebten die SchülerInnen der 4a Klasse. Gemeinsam mit ihrer Kunstvermittlerin Ingrid Haslhofer besuchten sie die Malwerkstatt in der alten Papierfabrik Steyrermühl. Ferdinand Reisenbichler, selber freischaffender Künstler, leitete sie an, ihre Grenzen zu überschreiten und einander respektvoll zu begegnen. Da wurden Gefühle, Empfindungen, Wut, Aggression, Grausliches und Schönes zu Papier gebracht. Gemalt und gezeichnet wurde mit Kohle, Graphit und selber gemischten Acrylfarben. Ein unvergessliches Erlebnis für Burschen und Mädchen.

Ferdinand Reisenbichler ist freischaffender Künstler, Leiter des Ateliers der Lebenshilfe für Menschen mit Beeinträchtigungen, Leiter der Malschule in der Papierfabrik Steyrermühle, Sozialarbeiter für Schwersterziehbare, Kunstpädagoge…